Freitag, 26. April 2013

8. Seetag

Als ich aufwachte, waren wir Marokko bereits näher als Madeira; über Nacht war das Schiff also gut vorangekommen.

Celebrity Silhouette - Bordfernsehen

An so einem Seetag tut Ausschlafen gut.

Celebrity Silhouette - Frühstück

Nach einem gemütlichen Frühstück besuchten wir wieder einen der Vorträge, die von Schiffsingenieuren gehalten werden; es ging diesmal um Müll, Recycling, Umwelt. 10 Personen sind auf dem Schiff ausschließlich und 24/7 für Müll zuständig. Die Umweltverschmutzung auf den Weltmeeren ist ja ein großes Thema.

Celebrity Silhouette - Vortrag über Müll und Umweltverschmutzung auf den Weltmeeren

Auf dem Schiff wurden hochmoderne Abwasserreinigungssysteme eingebaut; alle Schiffe der Solstice Klasse verfügen über diese Technik. Das Abwasser ist sauberer als durch internationale Richtlinien vorgeschrieben.

Feststoffabfall wird an Bord gelagert, bis er verbrannt oder in geeigneten Deponien entsorgt werden kann. Lebensmittelabfälle werden eingestampft und in Gewässer abgeführt, die mehr als 12 nautische Meilen vom Festland entfernt sind. Diese Distanz übersteigt internationale Richtlinien bei weitem.



Am Schluss des Vortrags gab es ein Quiz, bei dem die Teilnehmer schätzen konnten, wie lange bestimmte Stoffe im Meer brauchen, bis sie aufgelöst sind. Apfelkerngehäuse 2 Monate, Aludosen z.B. 200 Jahre, moderne Windeln 500 Jahre...

Es gab auch weitere Vorträge; hier ein Blick ins große Theater, in dem ein Kommissar von amerikanischen Kriminalfällen berichtet.


Um 16 Uhr wäre im MediSpa eine Botox Party mit Live Demonstration gewesen, danach gab's wo anders ein Quiz zu Musik, eine Kunststunde über japanische Pinselkunst, und Information zu australischen Weinen. Langweilig wird es also auch am 8. Seetag nicht!

Bei 20°C Lufttemperatur lässt es sich gut an Deck aushalten. Die Schiffe der Solstice-Klasse verfügen ja über englischen Rasen, der zu dem Meer sehr entspannend wirkt.

Celebrity Silhouette

Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie schön und entspannend das Schiff auf mich wirkt. Auch abends sieht man gut durchdachte Details wie die rot illuminierten Lampen an Deck.

Celebrity Silhouette

Highlight des Tages war eigentlich am Folgetag, kurz nach Mitternacht fuhren wir nämlich durch die Straße von Gibraltar. Das war gut zu sehen und wieder sehr beeindruckend.

Celebrity Silhouette in der Straße von Gibraltar


Dies ist Teil eines Reiseberichts über meine Transatlantikreise mit der Celebrity Silhouette von Fort Lauderdale nach Rom im Frühjahr 2013. Details dazu sowie Links zu den anderen Tagen finden sich hier.

Kommentare:

  1. Herzlichen Dank, dass du uns mit auf Reisen nimmst. Deine Berichte sind immer interessant und beeindruckend.
    Liebe Grüße, Dinkelhexe Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renate, danke für Deinen Kommentar. Es freut mich, dass ich Dich wenigstens virtuell ein wenig auf die Reisen mitnehmen kann. :-)

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin