Mittwoch, 17. April 2013

San Juan, Puerto Rico

Von Puerto Rico hatte ich mir bisher kein wirkliches Bild gemacht. Ich wusste, dass es dabei um eine große Insel in der Karibik handelt, die kleinste Insel der großen Antillen und US-amerikanisches Außengebiet.

Wir hatten vom Schiff aus einen Ausflug zu Bacardi gebucht, Firmenbesichtigung, Testtrinken. :-)

Bacardi - San Juan, Puerto Rico

Firmenbesichtigung bei Bacardí


Es ging los mit dem Bus, wir wurden direkt am Besucherzentrum rausgelassen und hatten etwas Zeit, bis die Reiseleiterin die Tickets für die Besichtigung besorgt hatte. Das ist alles perfekt organisiert, Parkplätze, tropischer Garten mit Palmen, kleines Bähnchen für die Besucher, Museum, Bar zum Probetrinken, Shop.

Vor über 150 Jahren wurde Bacardí auf Kuba gegründet und entwickelte sich schnell zum ersten multinationalen Unternehmen Kubas. Das Werk in Puerto Rico hat man 1934 aufgebaut, um die drastischen Einfuhrzölle in die USA zu umgehen, so dass neben Kuba eine zweite Niederlassung bestand. 1960 wurde das Unternehmen in Kuba enteignet, seitdem ist der Sitz hier in San Juan. Bacardí ist heute der weltweit größte Spirituosenhersteller, der sich noch in Privatbesitz befindet. Die Eigentümergemeinschaft besteht aus rund 500 Mitgliedern der Gründerfamilie Bacardí.

Firmenbesichtigung bei Bacardi - San Juan, Puerto Rico

Bei der Tour erfährt man viel über die Geschichte von Bacardi und über Rum im allgemeinen. Überall stößt man auf die Fledermaus, die schon immer als Glückssymbol galt und zum Firmenlogo wurde, nachdem sich unter dem Dach der alten Distille auf Kuba Fledermäuse angesiedelt hatten.

Museum bei Bacardi - San Juan, Puerto Rico

Es gibt viele Exponate, das Museum ist gut aufgemacht. An einer Stelle kann man auch Geruchstests verschiedener Rumsorten machen und raten, worum es sich handelt.

Klar kommt das Probetrinken nicht zu kurz. Am Ende der Tour wird frisch gemixt und dann wieder im futuristisch gestalteten Gebäude.

Bar bei Bacardi - San Juan, Puerto Rico

Zum Glück war es bereits Nachmittag! :-)


Bei der Rückfahrt mit dem Bus sah man einiges an Küste, Vororte, ein Fort, mehrere wichtig aussehende Gebäude - ein guter Überblick.

Stadtbesichtigung San Juan 


Nach der Rückkehr zum Hafen sind wir kurz zurück aufs Schiff und dann auf eigene Faust durch San Juan geschlendert. Das Schiff liegt sehr zentral, man benötigt keinen Shuttle, sondern kann einfach los.

San Juan wurde bereis 1521 von spanischen Siedlern gegründet und ist die zweitälteste Siedlung in der Neuen Welt. Die Altstadt von San Juan ist seit 1983 UNESCO-Welterbe. Hier einige Impressionen:

San Juan, Puerto Rico - Impressionen

San Juan, Puerto Rico - Impressionen

San Juan, Puerto Rico - Impressionen

San Juan, Puerto Rico - Impressionen

Katze in San Juan, Puerto Rico - Impressionen

San Juan, Puerto Rico - Impressionen

San Juan, Puerto Rico - Impressionen

San Juan, Puerto Rico - Impressionen

San Juan, Puerto Rico - Impressionen

San Juan, Puerto Rico - Impressionen

Tipp: Puerto Rico kann man auch auf eigene Faust erkunden; es scheint alles recht unkompliziert zu sein, ausgerichtet auf amerikanische Touristen. Vom Hafen aus kommt man, wie ich gehört habe, auch auf eigene Faust einfach zu Bacardi und kann die kostenlose Tour mitmachen, ohne eine Tour vom Schiff aus buchen zu müssen. Man muss sich halt selber um den Transport kümmern.

Dies ist Teil eines Reiseberichts über meine Transatlantikreise mit der Celebrity Silhouette von Fort Lauderdale nach Rom im Frühjahr 2013. Details dazu sowie Links zu den anderen Tagen finden sich hier.

Kommentare:

  1. Kuba, Zigarren und Rum, das gehört wohl untrennbar zusammen. Die Besichtigung von Bacardi hätte mich auch sehr interessiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kuba habe ich bisher irgendwie noch nicht geschafft. Dabei bin ich Zigarren und Rum nicht abgeneigt... Ich habe schon gute alte Rums getrunken, da ist das Massenindustrieprodukt Bacardi natürlich etwas anderes, aber durchaus auch gut. Daher hat mir die Besichtigung super gefallen.

      Löschen
  2. Hallo Barbara,
    schade, dass Du in dieser wunderschönen Stadt nur einen Tag Zeit hattest. Es gibt so viel zu sehen. Kann Puerto Rico als Reiseziel nur empfehlen! Und ja, man kann die Insel super auf eigene Faust erkunden - und sobald man den Großraum rund um San Juan verlässt verschwinden auch die amerikanischen Pauschaltouristen... ;-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katharina,
      tja, im nächsten Leben lerne ich was anständiges, bin mit 35 reich genug um nur reisen zu können, dann hätte ich mehr Zeit für all das schöne dieser Welt. ;-)
      Von Puerto Rico hatte ich zuvor überhaupt keine Vorstellung, es gab bis vor kurzem auch keine Direktflüge aus Deutschland, daher war es klasse, mal reinzuschnuppern. Als wir dort waren, haben wir gesagt, wir fahren bald mal länger hin. Auf Madeira haben wir das gleiche gesagt, da waren wir inzwischen für länger. Mal schauen, wann das mit Puerto Rico klappt! Deinen Blog-Beitrag dazu habe ich schon gelese, super brauchbare Tipps! Das klingt wirklich schön und unkompliziert.
      Liebe Grüße,
      Barbara

      Löschen
  3. Und wieder etwas gelernt, ich wusste nicht, dass es auf Puerto Rico ein Bacardí Firmenzentrale gibt. Ich sehen mich ach gerade in die Karibik, denn dort war ich noch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist sogar "die" Bacardi Zentrale. Früher war sie in Kuba, aber inzwischen auf Puerto Rico. Ich hatte das ehrlich gesagt auch nicht gewusst.

      Die Karibik ist schon schön, das Meer, die Inseln, die Menschen, die Küche...

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin