Sonntag, 13. Oktober 2019

Gemüsemarkt in Südchina

Mein heutiges Foto der Woche habe ich Anfang 2006 im Süden Chinas geschossen. Ich schätze, es war in Guangzhou, der Hauptstadt der Provinz Guangdong. Ich kenne die Stadt am Perlflussdelta seit 1990 und mag sie sehr gerne. Im Winter ist es eher feuchtkalt, aber heutzutage gibt es genügend Gebäude, in denen man sich beim Erkunden der Stadt zwischendurch aufwärmen kann.

Stadt und Region wurden bei uns früher auch als Kanton bezeichnet, und die kantonesische Küche ist eine der bekanntesten chinesischen Regionalküchen. Vielseitig, nicht so scharf, viel Gemüse und Meeresgetier. In China gibt es das Gerücht, dass die Kantonesen alles essen, was vier Beine hat, außer Tisch und Stühle. Das Vorurteil stammt aus der Zeit, als man dort sehr arm war und gegessen hat, was man fand, einschl. Katzen, Hunden und Schlangen.

Gemüsemarkt in Südchina

Früher waren die Märkte kleiner und nicht so reich an verschiedenen Gemüsesorten, dabei liefert das Klima gute Voraussetzungen für die Landwirtschaft. Auf diesem Foto sieht man die Gemüseabteilung in einem der großen Lebensmittelmärkte. Oft gibt es neben solchen Märkten auch einfache Restaurants, die mit frischen Zutaten aus den Märkten kochen.

Sonst ist die Region um Guangzhou als Fabrik der Welt bekannt und ich habe dort schon einige Fabriken besucht; es gibt Industrie ohne Ende. Guangzhou ist die größte Stadt im Perlflussdelta und die Region ist eine der größten zusammenhängenden Stadtlandschaften (Megalopolen) weltweit. Hongkong, Shenzhen und ein paar weitere Städte gehören dazu; die Megalopole hat über 60 Millionen Einwohner.

Sonntag, 6. Oktober 2019

Ausstellung der Errungenschaften der Volkswirtschaft, Moskau 1991

Beim Durchschauen meiner alten Dias fiel mir eins in die Hände, das ich so typisch für Moska fand. Ich war im April 1991 dort und hatte das Glück, dass mich Freunde durch die Stadt führten. Dieses Tor erinnerte mich entfernt an das Brandenburger Tor; wenn man näher kommt, wirkt es dann doch ganz anders.

Statt der Pferde wird es von zwei sozialistischen Vorzeigemenschen gekrönt. Ein Traktorfahrer und ein Kolchosemädchen werden dargestellt. Es stellt den Haupteingang des Ausstellungsgeländes der Errungenschaften der Volkswirtschaft dar. Ich habe es im April 1991 fotografiert, damals war das die Leistungsschau der UdSSR.

Ausstellung der Errungenschaften der Volkswirtschaft, Moskau April 1991

Im Hintergrund erkennt man den zentralen Pavillon der Ausstellung, der für mich diese typische Architektur aufweist. Davor stand damals eine Lenin-Statue.