Sonntag, 13. Juli 2008

Alhama de Granada

Auf dem Rückweg von Granada (Bericht und ein paar Fotos beim entsprechenden Tag hier) haben wir - nach einem herausragenden Imbiss in einer Raststelle an der Autobahn - einen Zwischenstop in Alhama de Granada gemacht.

Es war eher Zufall, dass wir auf diesen Ort stießen. Ab und zu braucht man eine Pause und ein geruhsamer Spaziergang durch irgendein Städtchen auf dem Weg ist meist eine gute Idee, um mehr von Land und Leuten zu erleben.


Der Ort liegt wirklich reizvoll an einer Schlucht und steht unter Denkmalschutz. Ein Bummel lohnt!

Für uns war es eher eine spontane Aktion, obwohl der Eintrag im Reiseführer schon interessant klang.

Als erstes begeistert die Lage um eine Schlucht und inmitten von Thermalbädern, die gut ausgeschildert sind und sicher auch einen Besuch lohnen. Alhama de Granada ist schon lange besiedelt und es finden sich architektonische Überreste aus vielen verschiedenen Epochen.

Uns hat der Ort sehr gefallen, es war relativ leer und ruhig, mit schönen Aus- und Einblicken. Etwas abseits vom Trubel. Wirklich zu empfehlen!



















Die Rückfahrt über landwirtschaftlich genutzte Täler, kurvige Passtrassen mit schönen Rundumsichten war auch beeindruckend.

Dies ist Teil eines Reiseberichts über unsere 8tägige Reise nach Andalusien 2008, mit Mietwagen. Details dazu sowie Links zu den anderen Tagen finden sich hier (klicken!).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin