Samstag, 12. Juli 2008

Granada

Wir haben einen Zweitagesausflug nach Granada unternommen.

Vorab hatten wir Tickets für die Alhambra im Internet organisiert, das sei wohl notwendig. Auch das Hotel haben wir zwei Tage vorher übers Internet gebucht: Wir haben im Hotel Guadelupe übernachtet, das nahe dem Eingang zur Alhambra liegt - sehr praktisch!


Granada fand ich faszinierend. Die Lage ist schon malerisch, wir kamen von Süden her angefahren, die Berge der über 3000 m hohen Sierra Nevada sind teilweise mit Schnee bedeckt. Die Stadt selbst ist hügelig, im Zentrum wuselig und natürlich überragt vom Burgberg Alhambra.

Unsere Tickets galten ab 14 Uhr. Empfehlenswert sind neben einem guten Reiseführer auch die Kopfhörer, die man sich leihen kann, wir haben sie auf deutsch genommen, teilweise war die Übersetzung recht amüsant.

Unsere Besichtigung haben wir im Sommerpalast der Nasriden, dem Generalife, begonnen.

Trotz vieler Touristen kann man ruhige Stellen finden, viel Grün, viele Blüten, typische maurische Elemente und schöne Ausblicke. Eine schöne Gartenanlage.








Beim Bummeln durch die Alhambra und den Generalife fühlte ich mich an ein Buch erinnert, das ich einige Monate zuvor gelesen hatte, Tanja Kinkels Mondlaub. Es ist ganz interessant, wenn man dann an den Schauplatz eines Romans kommt, ein anderer Zugang.

Für die Besichtigung der gesamten Anlage braucht man wirklich mehrere Stunden, aber es ist vielseitig, interessante Details, Gebäude, Gärten, Wasser, Aussicht, Impressionen.

Wichtig sind auch kleine Ruhepausen zwischendurch. Hier lese ich im Reiseführer einige Details nach.









Nach dem Besuch der Alhambra und einer kleinen Erholungspause im Hotel sind wir ins Stadtzentrum von Granada. Für die Besichtigung der Kathedrale war es leider schon zu spät, aber ein Bummel in der Umgebung sowie eine kleine Stadtbesichtigung zu Fuß entschädigten.







Was das Essen angeht, gibt es unterschiedliches, u.a. auch touristisch überlaufene Plätze, wie halt überall. Unsere Tapas waren nicht so der Hit, dafür war der Ausblick genial.



Dies ist Teil eines Reiseberichts über unsere 8tägige Reise nach Andalusien 2008, mit Mietwagen. Details dazu sowie Links zu den anderen Tagen finden sich hier (klicken!).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin