Sonntag, 24. August 2014

Kushiro, Japan

Kushiro (釧路市) liegt im Osten der Insel Hokkaidō und ist mit ca. 175.000 Einwohnern die östlichste Großstadt und eine der kältesten und abgelegensten Städte Japans. Ich hatte ehrlich gesagt zuvor noch nie etwas von Koshiro gehört und war gespannt darauf.

Der Hafen wurde Ende des 19. Jahrhunderts als Handelshafen dem Westen geöffnet, er ist meist eisfrei und hat daher eine große Bedeutung, vor allem als Industriehafen.



Am Hafen haben auch wir angelegt und nach dem doch etwas anstrengenden Ankunftstag mit der Fahrt nach Yokohama waren wir froh, eine relativ normale japanische Stadt kennen zu lernen und ein wenig vom Land zu sehen. Dafür war Kushiro ideal; großartige Sehenswürdigkeiten gibt es nicht und da Sonntag war, hatten die meisten Einwohner frei und man sah ein wenig vom Leben.

Der Hafen ist ein typischer Industriehafen mit Containern und Stahlstangen. Er wird wohl auch für Fischfangflotten genutzt.



Das Schiff hat um 7 Uhr früh angelegt. Wir haben länger geschlafen, gemütlich gefrühstückt und sind dann los. Es gab einen Shuttlebus in den Ort. Nach dem Verlassen des Schiffs waren Informationsstände aufgebaut und freundliche Menschen versorgten einen mit Tipps und Stadtplänen. Dies war von Kushiro, vom Tourismusbüro denke ich, organisiert. Man fühlte sich gleich willkommen.



Hier ein Foto des Plans, der dort aushing. Japanisch und Englisch beschriftet. 



Mit ein wenig Informationsmaterial in der Hand fühlte ich mich gleich zuhause. Außerdem war  interessant, was alles auf japanisch und englisch darauf stand bzw. abgebildet war. Ich mag ja solche Prospekte!



Die Info über das lokale Essen fand ich einfach klasse: Ohne diesen Prospekt hätte ich nie erfahren, dass Kushiro Ramen auf Hokkaido die viertpopulärste Ramen-Art ist oder dass die grüne Farbe der Kushiro Soba von Chlorella-Algen kommt. So früh morgens warendie meisten Restaurants noch nicht geöffnet. Dieses hier habe ich fotografiert, da wurde gerade geputzt.



Ich fand die Tisch, die quasi Grills sind, beeindruckend! Das Essen da stelle ich mir mit einer Gruppe von Freunden super vor! 


Um 17 Uhr legte das Schiff wieder ab. 

Baustelle - Hier kommt noch was!!!

Dies ist Teil eines Reiseberichts über unsere 2-wöchige Reise nach Japan. Details dazu sowie Links zu den anderen Tagen finden sich hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin