Montag, 23. Februar 2009

2. Seetag

Der zweite Seetag war ideal zum Entspannen.

Das Wetter war nicht ganz sonnig, sondern eher wolkig - was für deutsche Winterhaut gar nicht schlecht ist. So hat man die Möglichkeit, langsam Farbe zu bekommen, ohne einen größeren Sonnenbrand zu riskieren. Aber auch durch die Wolken sind die Sonnenstrahlen in den Tropen nicht zu unterschätzen, also besser eincremen!

Jewel of the Seas - an Deck

Heute war genügend Zeit, um mitgebrachte Bücher zu lesen, zu schwimmen und sich zu sonnen. Wer mochte, wurde fast rund um die Uhr bespaßt; es gibt eine große Auswahl an Programm, an dem man teilnehmen kann, wenn man möchte.

Mir war es eher nach Faulenzen, Lesen und am Abend nach einem der vielen leckeren Cocktails, die in der Sky Bar und Pool Bar auch im Freien gemixt und serviert werden.

Cocktails oder andere alkoholische Getränke kosten extra, die Preise sind in der Speisekarte vermerkt. Dazu kommen 15% Service Charge, Trinkgeld. Das alles wird automatisch dem Bordkonto belastet; man zeigt seine Karte vor, erhält einen Beleg, den man unterschreibt, fertig.

Auf den meisten Schiffen gibt es auch Getränkepakete. Für uns lohnt sich das nicht, da wir sehr viel Wasser oder Kaffee und Tee trinken und zwischendurch mal Bier, Wein oder einen Cocktail, immer abwechselnd. Wasser, Eistee, Kaffee oder Tee gibt es an Getränkestationen im Schiff verteilt.





Hier ein Blick aufs Atrium. Uns hat es richtig gut gefallen, über mehrere Etagen hinweng nach unten oder oben sehen zu können. Getoppt wird das mit den gläsernen Aufzügen.



Wie man sieht, war Live Musik unten im Atrium. Dort gibt es auch eine Bar.

Und das Dessert meines Abendessens habe ich auch fotografiert.


Ein wenig süß, aber sehr schokoladig und lecker.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin