Dienstag, 14. Februar 2006

Bandung

Durch die historische afro-asiatische Bandung-Konferenz, die 1955 in Bandung stattfand, war ich sehr gespannt auf diese Stadt.

In Kolonialzeiten war Bandung angeblich wegen seines europäischen Ambiente und seiner Kultur als „Paris von Java“ bekannt. Genau wie in Miami findet man hier tropische Art-Deco Architektur aus den 1920er Jahren.




Um es kurz zu machen: Ich hatte mir mehr vorgestellt...

Straßenszene in Bandung, Indonesien

Bandung ist halt eine normale asiatische Großstadt mit ein paar vergammelten Gebäuden, die schon bessere Zeiten gesehen haben. Heute ist Bandung vor allem für seine Factory Outlets (viel Mode) bekannt, auch schöne Restaurants gibt es.

Vom Klima ist Bandung angenehm und daher als Wochenendziel für Bewohner der Metropolregion Jabodetabek beliebt.

Fahrt von Jakarta nach Bandung im Regen, Indonesien
Die Fahrt von Jakarta nach Bandung war etwas regnerisch und dauerte dadurch, dass Teile der Straße durch Erdrutsche unpassierbar waren und wir einen Umweg fahren mussten, auch deutlich länger als normal.




Schön und für uns Europäer immer wieder interessant sind die Teeplantagen auf dem Weg.


Wirklich sehenswert fand ich das Museum zur Bandung-Konferenz der Blockfreien.

Bandung-Konferenz Museum

Eintritt ist frei, nettes kompetentes Personal beantwortet Fragen und freut sich, wenn man sich dafür interessiert. Auch ungewohnt: Sie nehmen dafür nicht einmal das für dieses Land typische Trinkgeld.

Wenn man etwas durch die Straßen schlendert, findet man typische Art Deco Architektur, allerdings nicht so farbenfroh wie in Miami, und mit einem asiatischen Touch.

Art Deco Gebäude in Bandung, Indonesien

















Auf dem kleinen folgenden Foto ist das Savoy Homann Bidakara Hotel, in dem die Bandung-Konferenz stattgefunden hatte, auch typisch Art Déco. Auf das geschichtsträchtige Haus war ich sehr gespannt.

Savoy Homann Bidakara Hotel, Bandung
Ich habe im Rahmen einer Konferenz, auf der ich einen Vortrag hielt, dort übernachtet und hatte wohl ein Zimmer original aus jener Zeit bekommen - unrenoviert, eine aktive Kakerlakenfamilie inklusive...

Aber wer weiß, vielleicht hat ja Zhou Enlai, Hồ Chí Minh, Nasser oder Jawaharlal Nehru auch schon in genau dem Zimmer übernachtet... ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin