Mittwoch, 10. Juni 2015

Dreiländereck nahe Aachen

Nur ein paar Kilometer entfernt von Aachen und sobald man auf der niederländischen Seite ist, gut ausgeschildert, liegt das Dreiländereck Niederlande-Belgien-Deutschland. Es gibt dort 2 Aussichtstürme, Gastronomie, Wanderwege und historisches Wissen.

Von Aachen, der westlichsten Großstadt Deutschlands und immer einen Besuch wert, fährt man in Richtung Vaals. Das Dreiländereck heißt auf niederländisch "Drielandenpunt", das steht auch auf den Schildern.

Parkplatzbeschilderung Drielandenpunt

Ein Parkplatz steht zur Verfügung, eine Wertmünze zur Besteigung des nach der früheren holländischen Königin benannten hölzernen Wilhelminaturms kauft man am Automaten in der angeschlossenen Gastwirtschaft.

Wilhelminaturm Drielandenpunt

Es gibt einen Aufzug, man kann die Treppen aber auch zu Fuß hoch, bis auf eine Höhe von 353,5 m über Amsterdamer Pegel.



Der Turm selbst ist 35 m hoch und wurde 2011 eröffnet. Oben gibt es einen sog. "Skywalk", teils auch mit Glasfußboden, so dass man auch nach unten schauen kann.

Von dort hat man eine Rundumsicht, wobei man auf belgischer Seite von den Ardennen fast nur Wald und den belgischen Aussichtsturm sieht. Am unteren Foto ganz rechts ist er (schwer) zu erkennen.

Ausblick vom Wilhelminaturm Drielandenpunt

Wie man auf diesem Selfie sieht, hatte ich Glück mit dem Wetter, es war sonnig und warm. Und ein wenig Bewegung, die Treppen zu Fuß hochzulaufen bei dem schönen Wetter, hat mir gut getan.

Ich bin dann weiter und mehr durch Zufall ans richtige Dreiländereck gekommen. Auch hierhin kann man mit dem Auto fahren, allerdings auf recht kleinen Straßen.

Auf der belgischen Seite steht der 50 Meter hohe "Baudouin-Turm", nach dem früheren belgischen König benannt, der jedoch geschlossen war, genau wie das Besucherzentrum am Fuß des Aussichtsturms. Dafür genossen zwei Katzen die Ruhe.

Baudouin-Turm Dreiländereck

Interessant fand ich den Grenzstein, der den tatsächlichen Dreiländerpunkt markiert.

In der Zeit von 1814-1919 sprach man sogar von einem Vierländerpunkt, weil hier auch der nördlichste Teil des Gebietes von Neutral-Moresnet an die Ländergrenzen stieß. Irgendwie hatte ich da in Geschichte nicht aufgepasst, das war mir gar nicht bewusst.

Dreiländereck bzw. früher Vierländerpunkt, Neutral-Moresnet

Der kleine Staat entstand 1815, als sich die Niederlande und Preußen nicht über die Aufteilung des an Galmei reichen Areals einigen konnten. Also wurde es neutralisiert und gemeinsam verwaltet. Galmei wurde für die Zink- und Messingherstellung am Anfang des 19. Jahrhunderts benötigt, heute wird es Smithsonit genannt. 1919 wurde Neutral-Moresnet durch den Versailler Vertrag ins belgische Königreich eingegliedert und der Vierländerpunkt wurde wieder zum Dreiländerpunkt. Die heutigen Landesgrenzen lassen sich hier an den Stahlbändern im Boden ablesen.

Die Grenze ist also verschwunden, die Grenzsteine im Wald sind geblieben. Und Bildungslücken schließen mehrsprachige Informationstafeln. Eine kleine Gruppe indisch aussehender Geschäftsleute war auch da; die Herren umkreisten die Landesgrenzen und unterhielten sich lautstark darüber. Ich finde es schön und eine Erleichterung, dass wir in Europa inzwischen meist so problemlos von einem Land ins nächste reisen können und oft nicht einmal Geld tauschen müssen.

Dreiländereck - Höchster Punkt der Niederlande und Baudouin-Turm

Auch spannend: Der höchste Punkt der europäischen Niederlande befindet sich genau hier (im Foto links im Vordergrund markiert) und ist ausgeschildert als "het hoogste punt van Nederland". (Es gibt noch einen karibischen Vulkan, der deutlich höher ist und auch zu den Niederlanden gehört.) Der Vaalserberg ist 322,5 m hoch und war jetzt im Juni auch schneefrei. ;-)

Die beiden Parkplätze neben den jeweiligen Aussichtstürmen sind gebührenpflichtig. Weitere Informationen und hilfreiche Tipps bei Wikipedia und GrenzRouten.

Ich fand es schön dort und denke, wer Aachen besucht und als Abwechslung zu den absolut sehenswerten alten Steinen und der Stadtbesichtigung mal etwas Grün sehen möchte, ist hier gut aufgehoben, auch als mehrstündige Wanderung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin