Sonntag, 10. Mai 2015

Bad Berneck

An der A9 im Norden Bayerns, nördlich von Bayreuth fährt man an der Ausfahrt Himmelkron (mit Autohof) ab und kommt gut beschildert nach knapp 5 km in ein paar Minuten in Bad Berneck an.

Bad Berneck liegt am am Westrand des Fichtelgebirges und ist seit 1857 ein Kurort. Zuerst war es Molken- und Luftkurort, seit 1930 Kneippkurort und inzwischen Kneippheilbad. Reizvoll und romantisch, so heißt es. Auch etwas aus der Zeit gefallen, wie so viele Kurbäder, finde ich. Der Kurpark ist ausgeschildert, irgendwo findet man einen Parkplatz und kann losmarschieren.

Typisch für Kurorte sind ja die Kolonnaden, davon hat Bad Berneck zwei, eine alte von 1857 und die neue, hier auf dem Bild.

Bad Berneck: Kurpark mit den neuen Kolonnaden

Beim Spazieren durch den Kurpark merkt man die Nähe des Fichtelgebirges, es wird naturnah.

Bad Berneck: Spaziergang im Kurpark - Waldweg

Zum Ausruhen kann man sich an die Bank des Brunnens setzen.

Bad Berneck: Spaziergang im Kurpark - Brunnen

Die Wege sind gut beschildert. Auch für Nordic Walker gibt es gut markierte Laufstrecken, insgesamt sieben verschiedene. Radwege sind auch vorhanden.

Bad Berneck: Spaziergang im Kurpark - Schilder

Zwischendurch bleibt Zeit zum Beobachten verschiedenster Tiere und Pflanzen.

Bad Berneck: Spaziergang im Kurpark - Flora und Fauna

Der Kurpark ist nicht nur für betagte Kurgäste, auch Kinder finden ihren Spaß auf dem Spielplatz oder beim Anschauen und evtl. Streicheln der Ziegen, die neben dem Spielplatz ihre Behausung haben. Daneben gibt es eine Minigolfanlage.

Bad Berneck: Spaziergang im Kurpark - Ziegen und Spielplatz

Auch ein Spaziergang durch den Ort selbst ist reizvoll, charmante kleine Gassen, vor allem jetzt im Frühling, wenn alles grünt und blüht. In manchen Ecken wirkt es etwas verschlafen. Der Flieder am Schlossberg unterhalb des Turms (in der Mitte des Fotos) kommt auf dem Bild nicht so raus, blühte aber wunderschön.

Bad Berneck: Marktplatz mit Schlossturm des Alten Schlosses

Im Ort und der Umgebung gibt es viele beschilderte Spazier- und Wanderwege, auch der Jean-Paul-Rundweg führt durch. Das Radwegenetz ist an den Main-Radweg angeschlossen. Wer ein Smartphone oder Tablet dabei hat, kann per QR-Code eine Schnitzeljagd absolvieren. Es ist also gut touristisch erschlossen.

Der Marktplatz hat angeblich die höchste Gastronomiedichte Frankens. Es gibt auch wirklich einige Restaurants und Gasthäuser, Biergärten, Cafés und Eisdielen, wobei nicht alle geöffnet sind. Auch Schwerpunkte wie heimische Wildkräuter oder Brezenwochen finden sich.

Ich war diesmal in der Lindenmühle direkt am Kurpark zum Essen, ein Muttertagsmenü, zu dem ich meine Mutter eingeladen habe. Bärlauchcremesüppchen, fränkische Spargel an handgerührter Hollandaise und Schweinemedaillons, zum Dessert weiße Mousse au chocolat mit Erdbeeren und Cashew-Crunch. Sehr gutes Essen, zuvorkommender freundlicher Service, schönes Ambiente. Kann ich absolut weiterempfehlen!

Bad Berneck: Lindenmühle

Kulturell ist in Bad Berneck auch einiges geboten: Im Sommer gibt es Freilichtspiele und verschiedene Veranstaltungen und Feste, Details finden sich hier. Auch Erlebnistouren durch die für ihre geologische Vielfalt bekannte Stadt sind buchbar, es gibt Felsenkeller, usw. Also viel zu entdecken!

Kommentare:

  1. So kleine Kurorte mag ich gerne, sie sind so schmuck und haben oft tolle Geschäfte, jenseits des Mainstream und nicht nur für Senioren. Deine Bilder sind sehr schön!

    Schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, freut mich, dass Dir die Bilder gefallen, Maegwin. :-)

      Es gibt da wirklich eine Menge Schätze innerhalb Deutschlands, vorgestern bin ich abends durch ein anderes Kurbad gefahren (keine Zeit für Fotos), das mich auch begeistert hat. Man findet da wirklich immer wieder interessante Orte und Plätze.

      Löschen
  2. Ein toller Einblick in diesen Kurort! Das erste Foto ist toll! Dein Bericht macht Lust, einmal (das mir größtenteils unbekannte) Bayern mit seinen Städten und Orten zu erkunden! Lieben Gruß, Katrin von http://ilovetravelling.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Katrin für Deinen Kommentar. Irgendwie wurde meine Antwort verschluckt, da gab's technische Probleme, deshalb nochmal danke. Mir hat das erste Foto mit den Kolonnaden auch so gut gefallen. Bayern lohnt echt!

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin