Samstag, 14. Juni 2003

Bern

Bern hat uns ausgesprochen gut gefallen. Wir haben spontan in der Innenstadt ein Hotel gefunden, das sehr zentral lag und daher optimal war, um die Stadt zu Fuß zu erlaufen. Auch das Frühstück dort mit wunderbarem Brot und richtig buttriger Butter, Salami usw. war super.

Mit dem Wetter hatten wir Glück, so konnten wir den Charme der Stadt bei strahlendem Sonnenschein erfahren.

Gut gefallen hat uns auch das Mattequartier an der Aare. Praktisch ist ein Aufzug, der sog. Mattenlift, der dieses mit der Münsterplattform verbindet.

Empfehlenswert ist auf jeden Fall ein Besuch des Berner Münsters.

Im Spätmittelalter gebaut, im 19. Jahrhundert vollendet, finde ich die Kirche mitsamt ihrer wunderschönen gotischen Elemente wirklich sehenswert.


Auf den Turm kann man hoch.

Allein der Aufstieg und natürlich auch die Aussicht lohnen.


































Ein kleines schweizerisches Konzert mit Alphorn und großen Kuhglocken erlebten wir beim Tag der offenen Tür im sonnigen Garten des Von-Wattenwyl-Hauses.
























Schön war das Spazieren durch die Straßen und Gassen von Bern.

Hier ein Foto des Zytgloggeturms, des Zeitglockenturms mit seiner beeindruckenden astronomischen Uhr.

Die Marktstände haben mir auch sehr gut gefallen, die Qualität der Produkte war einmalig, allein die verschiedenen Käse, die angeboten wurden, daneben Gemüse, Honig, Gebäck, Würste, usw.

Gut geeignet, um die Reisevorräte für die nächsten Tage wieder aufzufüllen.

Kommentare:

  1. den Eintrag kannte ich gar nicht, am Tag zuvor wurde ich eben pensioniert. Muss unbedingt wieder mal nach Bern :-)

    AntwortenLöschen
  2. Robert, absolut! Bern ist immer eine Reise wert, uns hat es dort sehr gut gefallen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin