Kontakt

Den Blog Barbaras Reisen gibt es seit 2007, er ist damit einer der ältesten im deutschsprachigen Raum. Von einem Reisetagebuch für mich und Freunde hat er sich im Laufe der Jahre zu einem der bekannteren Reiseblogs im deutschsprachigen Raum gemausert und wird gerne als Inspirationsquelle und Nachschlagewerk für Urlaubsreisen oder Tipps zu Destinationen genutzt. Wichtig für meine Leser und für mich: Ich schreibe hier ausschließlich über eigene Reisen, eigene Erfahrungen und meine eigene Meinung.

Ich freue mich über Kommentare, Fragen, Reaktionen, Anregungen und Austausch.

Für Marketing- und PR-Agenturen und Unternehmen: 


Barbaras Reisen und Barbaras Spielwiese sind offen für Kooperationen, PR-Anfragen, Einladungen zu Events, Pressereisen, Messen, Rezensionen, Produkttests, usw. Ich veröffentliche jedoch weder vorgefertigten Pressetexte oder Advertorials noch kommerzielle Gastartikel und möchte mir die journalistische Freiheit vorbehalten, worüber und wie ich schreibe. Als Reiseblogger ist es für mich entscheidend, Glaubwürdigkeit und Authentizität zu bewahren - ich schreibe daher nur über eigene Eindrücke und verwende meist eigene Fotos oder Videos.

Anfragen von Urlaubsdestinationen, Veranstaltern oder Hotels freuen mich; solche Reisen oder Kurztrips erhöhen die Vielfalt auf dem Blog und bringt mich in Gegenden oder zu Erfahrungen, die ich sonst nicht machen würde und über die ich entsprechend schreiben kann. Alles, was den Horizont erweitert, ist gut. Events, Pressereisen oder auch individuell gestaltete Recherchereisen finde ich ideal, um geballtes Wissen zu erhalten und darüber zu berichten, auf meinen Social Media Kanälen und hier auf meinem Reiseblog. 

Erreichen können Sie mich am besten per Mail: kontakt[at]barbaras-spielwiese.de.

Für meine Leser: 


Am einfachsten ist es, wenn Ihr mir Eure Fragen als Kommentar unter den jeweiligen Beitrag im Blog schreibt.

Das funktioniert so:
  • Unter jedem Beitrag findet man den farblich anders dargestellten Text "x Kommentare". Statt x steht eine Zahl da, die die Anzahl der bisherigen Kommentare anzeigt, z.B. 3. Klickt man darauf, öffnet sich ein kleines Fenster mit dem Kommentar-Formular. 
  • Alternativ kann man auf den Titel des jeweiligen Artikel zu klicken, dann sieht man im Fenster nur diesen einzelnen Artikel und unterhalb die bisherigen Kommentare.
  • Nun kann man in das Textfeld einen Kommentar schreiben.
  • Da ich gerne weiß, wer etwas zu sagen hat und weil das bei Blogs so üblich ist, kann die Identität angegeben werden. Falls man selbst einen Blog hat oder eingetragen ist, markiert man das Feld Google-Konto oder OpenId, wenn Ihr keinen Blog habt, macht das gar nichts. Ihr klickt auf Name/Url und tippt Euren Namen in das obere Feld; das untere könnt Ihr leer lassen. Ich mag keine URLs zu kommerziellen Seiten, die damit Ihr Ranking verbessern wollen, also lasst das Feld lieber leer. Ihr könnt auch anonym kommentieren, dann weiß keiner, wer Ihr seid. Ich freue mich dann aber über einen Namen am Ende des Kommentars, damit ich weiß, wen ich bei einer Antwort ansprechen kann.
  • Nun könnt Ihr auf "Vorschau" klicken und Euch anschauen, wie der Kommentar aussehen wird. Wenn alles so ist, wie Ihr Euch das vorstellt, einfach auf "veröffentlichen" klicken - fertig. :-)
  • Wenn ein Artikel schon etwas älter ist, dauert es etwas, bis der Kommentar wirklich erscheint. Das Prozedere der sog. Kommentar-Prüfung musste ich leider einführen, weil sehr viele kommerzielle Seiten ältere Beiträge kommentiert haben, um Ihre Seiten zu promoten (Webseiten-Rankings steigen, wenn sie in Blogs verlinkt sind) und ich mir die Freiheit erlauben möchte, diese dann zu löschen.

Ich bin auch über E-Mail kontakt[at]barbaras-spielwiese.de zu erreichen. Manchmal landen Mails aber auch im Spam oder ich habe gerade keine Zeit zu antworten (meine Blogs sind Hobby, daneben habe ich noch ein normales Leben mit viel Arbeit und vielen Aufgaben!) - dann bitte einfach nochmal schreiben. :-)

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin